DERBYSIEGER Gegen Gotha

Derbysieger gegen Gotha

IMG_7162
IMG_7151

Wer hätte das gedacht? Vor knapp 700 Zuschauern gewinnen wir das Ostderby gegen die Blue Volleys aus Gotha glatt mit 3:0 (25:21; 25:21; 35:33). Vielen Dank für die wieder einmal großartige Unterstützung gestern in der Halle sowie über die gesamte Saison. Ihr seid einfach Spitzenklasse! 💙🤍

Wir schließen die Spielzeit 23/24 mit einem soliden 8. Platz. (12 Siege, 37 Punkte) 💪🏽

OSTDERBY ZUM SAISONFINALE – Mitglieder haben freien Eintritt

Ostderby zum Saisonfinale

P1112815nn

Zum letzten Spieltag der Saison freuen wir uns nochmal auf eine gut gefüllte Brüderhalle! Zu Gast sind die Blue Volleys aus Gotha. Die Thüringer spielen bisher eine fantastische Saison und stehen mit 51 Punkten und 18 Siegen auf dem zweiten Platz. Dicht gefolgt vom TV Rottenburg die ebenfalls 51 Zähler und 17 Siege auf dem Konto haben und am Samstag zuhause gegen Delitzsch ran müssen.

Die Ausgangslage ist demzufolge klar: Gotha muss in Leipzig gewinnen um die Vize-Meisterschaft feiern zu können. Selbstverständlich haben die Leipziger Jungs was dagegen, denn selbstverständlich will man sich vor seinen treuen Fans ordentlich aus der Saison verabschieden und die ‚Pretscheck-Boys’ kämpfen selbst noch um Tabellenplatz 8 oder besser.

Nach einem emotionalen 5-Satz-Fight konnte Gotha das Hinspiel in der Ernestiner Sporthalle noch für sich entscheiden, schauen wir mal, was im Rückspiel am Samstag passieren wird.

Tickets bekommt ihr ab 18 Uhr an der Abendkasse. Mitglieder der L.E. Volleys haben am Samstag freien Eintritt.

Der Livestream startet ab 18:45 Uhr bei @sportdeutschland.tv.
Wir freuen uns auf euch! 💙🤍

Heimspiel-Erfolg am ‚Tag des sächsischen Volleyballs‘

Heimspiel-Erfolg am ‚Tag des sächsischen Volleyballs‘

P1113162
P1113099

Unsere Zweitliga-Boys hatten am Samstag Abend gegen die Barock-Volleys aus Ludwigsburg ordentlich zu ackern. So deutlich wie das 3:0 am Ende aussah, war es definitiv nicht. Letztendlich ließen sich die Jungs auch beim 20:23 Rückstand im dritten Satz nicht aus der Ruhe bringen und gewinnen vor unseren tollen Fans. 🫶🏽

Glückwunsch den MVP‘s Rene Menzel und Moritz Langjahr.

👉🏼 Nun wollen wir zum letzten Spiel der Saison am 27. April gemeinsam mit euch ein tolles Finale feiern. Zu Gast sind die Blue Volleys Gotha

Vorletztes Heimspiel der Saison – Tag des Volleyballs

Vorletztes Heimspiel der Saison - Tag des Volleyballs

mm
7c45d61d-9fe9-4e8c-b919-6b625da4c119

Nach dreiwöchiger Pause steht für die Volleys am kommenden Samstag wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Zu Gast sind die Barock-Volleys aus Ludwigsburg. Die Baden-Württemberger haben sich seit dem Jahreswechsel stabilisiert und konnten in den vergangenen Spielen auch gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel punkten. Leider kam die Wende zu spät, denn Ludwigsburg steht neben Delitzsch als zweiter Absteiger der Liga fest. Aber genau aus diesem Grund können die Männer von Trainer Michael Dornheim frei aufspielen und sich in der Messestadt für die 0:3 Heimspielpleite revanchieren.

Aus Leipziger Sicht gilt das natürlich mit unserem fantastischen Heim-Publikum zu verhindern. Tickets für das Spiel bekommt ihr am Samstag ab 18 Uhr an der Abendkasse und wer nicht dabei sein kann, für den wird das Spiel über Sportdeutschland.TV Live übertragen.

Vorher feiert der SSVB - Sächsischer Sportverband Volleyball e. V. in der Sporthalle Leplaystraße ab 10 Uhr den „Tag des sächsischen Volleyballs“. Neben Kinder-Stations-Challenge und FoodTruck wird ab 15Uhr auch das Sparkassencupfinale der Damen (L.E. Volleys ll - SV Tresenwald-Machern) und Herren (SV Kreuzschule-VSV Reichenbach) ausgetragen. Wir wünschen viel Erfolg, euch viel Spaß und wir freuen uns auf euch ab 19 Uhr in der Brüderhalle. 🫶🏽

TAG DES SÄCHSISCHEN VOLLEYBALLS AM 13.04. IN LEIPZIG

TAG DES SÄCHSISCHEN VOLLEYBALLS AM 13.04. IN LEIPZIG

7c45d61d-9fe9-4e8c-b919-6b625da4c119

Am kommenden Samstag feiert der Sächsische Volleyballverband den 'Tag des sächsischen Volleyball' in der Sporthalle Leplaystraße. Den gesamten Ablaufplan und die geplanten Spiele findet ihr HIER .

Ab 19 Uhr gibts dann Zweitliga-Volleyball in der Brüderhalle. Hier stehen sich die L.E. Volleys und die Barock-Volleys aus Ludwigsburg gegenüber.

Warum Martin Burgartz bei den L.E. Volleys nach zehn Jahren nochmal so richtig aufblüht

Warum Martin Burgartz bei den L.E. Volleys nach zehn Jahren nochmal so richtig aufblüht

Martin  Burgartz (Volleys #12) und seine Mitspieler beim Jubel

 - L.E. Volleys Leipzig vs TSV Eibelstadt, Volleyball, 3.Liga Ost, 22.10.2022

DERBYSieger in Delitzsch

Derbysieger in Delitzsch

431540193_18262356934227282_5808216126349368639_n

Das vorerst letzte aufeinandertreffen gegen Delitzsch entscheiden unsere Jungs für sich und nehmen drei weitere Punkte mit zurück in die Messestadt. Vielen Dank an alle Fans und für die grandiose Stimmung im alten ‚Becker-Karton‘! In Delitzsch zu spielen ist auch für uns immer ein Highlight und wir hoffen, dass wir vor dieser Kulisse bald wieder spielen dürfen.

Somit schließen wir den März mit 6/6 Punkten und freuen uns gemeinsam mit euch auf das Finale mit zwei Heimspielen im April.

Leipzig erfolgreich gegen Grafing und feiert Klassenerhalt

Leipzig erfolgreich gegen Grafing und feiert Klassenerhalt

P1067698

Die L.E. Volleys konnten nach einem durchwachsenen Februar ihr erstes Heimspiel im März erfolgreich gestalten: mit 3:0 gelang den Volleys ein eindeutiger Heimsieg vor einer tollen Kulisse in der Sporthalle Brüderstraße.

Im ersten Satz zeigte vor allem Yannick Siebeck all sein Können und setzte die gegnerische Abwehr gehörig unter Druck. Die ohne ihren gelb-rot-gesperrten Trainer Heiko Roth und promintenten Zuspieler Alexander Brandstetter angereisten Grafinger fanden dennoch immer wieder probate Mittel, die Volleys nicht davon eilen zu lassen. Zur Crunchtime glichen die Gäste beim Stand von 19:19 aus. Marc Dietzel servierte jedoch sehenswert von der Grundlinie; Leipzig profitierte außerdem von einigen Eigenfehlern der Volleyballer aus dem Münchener Umland. Nach einer wilden Schlussphase konnten die Leipziger durch einen Aufschlagfehler des Gegners den Sack zu machen und den ersten Satz für sich verbuchen.

Angepeitscht von der zweiten Damenmannschaft der Volleys, die am heutigen Tag die Sachsenmeisterschaft klar machten, gingen die Hausherren selbstbewusst auch in den zweiten Satz. Auch wenn Grafing sich in viele Bälle warf und sehenswert abwehren konnte – die Punkte machten dann doch die Leipziger. Mit 13:6 sorgten sie vorerst für klare Verhältnisse, doch Grafing ließ nicht locker und zwang Leipzig-Trainer Jan Pretscheck beim Stand von 19:18 zur Auszeit. Auch danach entwickelte sich eine spannende Schlussphase. Rene Menzel und Yannick Siebeck kannten jedoch kein Erbarmen und sorgten – neben den verschlagenen Grafinger Aufschlägen – für ein erfolgreiches Satzende für die L.E. Volleys (25:22).

Der dritte Durchgang überzeugte nicht durchgehend mit sehenswerten Ballaktionen, da sich doch die Eigenfehler auf beiden Seiten häuften. Die Leipziger schafften es dennoch die Grafinger weiter unter Druck zu setzen und sicherten sich dadurch die notwendigen Punkte, um auch den letzten Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden. Zum MVP des Spiels wurde – wie im Hinspiel – Allrounder Rene Menzel gekürt. Silber ging an den Diagonalangreifer Moritz Schnödt.

Erwähnenswert sind heute auf jeden Fall auch die vielen lautstarken Fans in der Brüderstraße! Trotz eines vollbepackten Volleyballsamstags im Großraum Leipzig machten heute rund 600 Fans ordentlich Rabatz – vielen Dank für eure Unterstützung!

Am 23.03. ist wieder Derby-Time! Die L.E. Volleys sind im Beckerkarton beim GSVE Delitzsch gefordert. Auch wenn die Nordsachsen die rote Laterne nicht mehr hergeben, sind sie doch nicht zu unterschätzen. Für sie heißt es „Alles oder nichts“ und so ein Sieg im Prestige-Duell würde so manchen Abstiegsschmerz sicher für einen kurzen Moment erträglicher machen.

Foto: Marcus Holland

Trikotspieltag bei den L.E. Volleys

Trikot-Spieltag bei den L.E. Volleys

Kopie von WochenTeaser
Leipziger Volleyballmannschaften aufgepasst! Ihr wollt beim nächsten Bundesligaheimspiel der L.E. Volleys am 16. März 2024 um 20 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße dabei sein? Dann schnappt euch eure Teamkollegen, werft euch die Mannschaftstrikots über und genießt kostenfrei Bundesligavolleyball!

Ihr solltet mindestens 6 Mannschaftsmitglieder sein und am Spieltag mit eurem Volleyball-Mannschaftstrikot in die Halle kommen. Das Ganze funktioniert nur mit vorheriger Anmeldung unter katja.weisse@le-volleys.de und richtet sich an alle umliegenden Volleyballvereine aus dem Großraum Leipzig.

Wir freuen uns auf euch!

Regionalmeisterschaft U18 Männlich in Dresden

Regionalmeisterschaft U18 Männlich in Dresden

1

Am Sonntag waren die U18 Boys mal wieder Unterwegs, um sich ihr Ticket zur Deutschen Meisterschaft zu sichern. Im ersten Spiel ging es aufs Feld gegen den VC Dresden. Der VC hat uns von Anfang an mit allen Mitteln unter Druck gesetzt. Sowohl in der Annahme als auch im Angriff oder in der Verteidigung haben wir keine Lösungen gefunden. Hiermit ging der erste Satz, auch wenn es knapp aussah, deutlich an Dresden. Durch ein mutiges Auftreten sind wir besser im zweiten Satz reingekommen und konnten uns diesen dann auch sichern. In Satz drei hat Dresden nochmal eine Schippe draufgelegt und wir mussten uns mit einem 1:2 Verlust zufriedengeben.

Spiel zwei und drei, jeweils gegen Gotha und Erfurt, gingen deutlich 2:0 zu unseren Gunsten aus. Hiermit war die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für die L.E. Volleys gesichert. Im parallellaufenden Spiel drei standen sich Dresden und Gotha gegenüber. Wenn Gotha gewinnt, würde sich Erfurt für die DM qualifizieren. Wenn Dresden gewinnt, geht es für Dresden weiter zur DM. Im spannendsten Spiel des Turniers ging es natürlich bis ins Tiebreak. Hier konnte sich mit einer beeindruckenden Leistung der VC Dresden verdient das Ticket für die Deutsche Meisterschaft sichern.

Wir freuen uns zusammen mit dem VC Dresden zur diesjährigen DM in Amberg zu fahren.

Lieben Dank nochmal an den VC Dresden für das gut Organisierte Turnier und natürlich auch an die Eltern die uns in der Halle lautstark unterstützt haben.