TAG DES SÄCHSISCHEN VOLLEYBALLS AM 13.04. IN LEIPZIG

TAG DES SÄCHSISCHEN VOLLEYBALLS AM 13.04. IN LEIPZIG

7c45d61d-9fe9-4e8c-b919-6b625da4c119

Am kommenden Samstag feiert der Sächsische Volleyballverband den 'Tag des sächsischen Volleyball' in der Sporthalle Leplaystraße. Den gesamten Ablaufplan und die geplanten Spiele findet ihr HIER .

Ab 19 Uhr gibts dann Zweitliga-Volleyball in der Brüderhalle. Hier stehen sich die L.E. Volleys und die Barock-Volleys aus Ludwigsburg gegenüber.

Leiter des Landesstützpunktes männlich (m/w/d) gesucht!

Leiter des Landesstützpunktes männlich (m/w/d) gesucht!

Trainersuche_template socialmedia

Du willst die besten Volleyballtalente zu Profis machen – dann komm zu den L.E. Volleys und werde Leiter des Landesstützpunktes (m,w,d)!
Die L.E. Volleys sind mit knapp 360 aktiven Mitgliedern der führende Volleyballverein in Leipzig, in dem seit seiner Gründung 2009 leistungsorientierter Volleyball im Herzen der Stadt geboten wird. Die vereinsinterne Perspektive bildet unsere erste Männermannschaft, welche in der 2. Volleyball Bundesliga an den Start geht. Das Herzstück des Vereins stellt unsere Nachwuchsabteilung dar, in der knapp 170 Kinder und Jugendliche regelmäßig auf Punktejagd gehen. Wir sind Träger des Landesstützpunktes Sachsen und wurden wiederholt zum Talentestützpunkt ernannt. Unser erklärtes Ziel ist es, den Nachwuchs zu fördern und sie für unsere erste Herrenmannschaft sowie die nationalen Leistungszentren zu entwickeln. Und dort kommst Du ins Spiel!
Du hast Lust, uns bei der Weiterentwicklung des Nachwuchses zu unterstützen und entscheidend mitzuwirken? Dann haben wir eine interessante Stelle für dich!
Der Landesstützpunkt männlich (LSP) stellt eine wesentliche Säule im Nachwuchsleistungskonzept des Vereins dar. Als hauptamtlicher Stützpunktleiter (m, w, d) betreust du insbesondere die am LSP trainierenden Sportler in den Altersklassen U18/ U20 und wirst sie in enger Abstimmung mit den Profilsportlehrern der Sportschule sowie dem Landestrainer Sachsen individuell aus- und weiterbilden. Dazu gehört neben der Planung, Durchführung und Nachbereitung der Trainingseinheiten ebenso die Wettkampfbetreuung sowie eine individuelle Belastungssteuerung der Sportler. Als Koordinator des LSP ist der Landesstützpunktleiter außerdem für die Weiterentwicklung der Trainer des Vereins verantwortlich. Darüber hinaus verantwortest du das sportliche sowie organisatorische Konzept und die Rahmenbedingungen des Nachwuchsbereichs.

Was solltest du als zukünftiger Stützpunktleiter nach Möglichkeit mitbringen?
- Trainerlizenz Volleyball (mindestens Stufe C) bzw. die - Bereitschaft eine B-Lizenz in naher Zukunft zu erwerben à Aus- und Weiterbildungskosten übernimmt dabei der Verein
- Erfahrung im (leistungsorientierten) Nachwuchsvolleyball
Bereitschaft, die am LSP trainierenden Sportler bei den wöchentlichen (3-4x) Trainingseinheiten sowie zu den am Wochenende stattfindenden Jugendmeisterschaften und Punktspielen des Sonderspielrechts im laufenden Spielbetrieb zu betreuen
- Kooperation und Zusammenarbeit mit den übrigen Trainern, um das vereinseigene Ausbildungskonzept umzusetzen und weiterzuentwickeln

Was wir dir bieten:
- Stelle ist ab sofort zu besetzen
- Unbefristeten Arbeitsvertrag
- 30 Tage Urlaub
- kurze Wege am Arbeitsort Leipzig
- Professionell ausgestatte Trainingsstätten
- Individuell gestaltbares Vergütungsmodell je nach persönlicher Situation
- ein gutes Organisations- und Leistungsumfeld
- Viele Entwicklungsmöglichkeiten z.B. Den Erwerb einer Trainerlizenz über den Verein sowie regelmäßige Weiterbildungen

Bei Fragen oder Interesse steht dir Axel Roscher (axel.roscher@le-volleys.de, 0176-64437290) gern zur Verfügung! Deine Bewerbung sendest du bitte ebenfalls an axel.roscher@le-volleys.de.

Action-call: Gestalte unser neues Vereinstrikot!

Action-call: Gestalte unser neues Vereinstrikot!

photo-output (5)

Liebe Mitglieder und Fans der L.E. Volleys,

Einheitstrikots waren gestern – wir suchen das von euch selbst und individuell gestaltete Vereinstrikot der L.E. Volleys! Ziel soll es sein, dass der Siegerentwurf am Ende unser neues vereinsweites Trikot sein wird, welches unsere Mannschaften voller Stolz bei ihren Meisterschaften, Punktspielen und Wettkämpfen tragen werden. Für den/ die besten Designer:in gibt es das erste, personalisierte Vereinstrikot sowie 5 Freikarten für ein Heimspiel unserer Bundesligamänner gratis!

Eure Kreativität ist gefragt und euch sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Folgende Rahmenbedingungen gilt es dabei jedoch zu beachten:

  • Die Grundfarbe ist blau, die Nebenfarbe weiß – wie unsere offiziellen Vereinsfarben. Das heißt nicht, dass keine weiteren Farbakzente gesetzt werden können. Am Ende wird es einen blauen und einen weißen Trikotsatz geben, da einige unserer Mannschaften verpflichtet sind, ggf. Ausweichtrikotsätze zu führen und wir sowieso in den meisten Fällen Liberotrikots benötigen.
  • Ihr müsst die Vorder- und die Rückseite des Trikots designen.
  • Ihr habt insgesamt 4 Wochen Zeit, euren Entwurf für das neue Vereinstrikot zu kreieren. Einsendeschluss ist also der 15. März 2024. Alle Entwürfe, welche bis dahin in der Geschäftsstelle abgegeben, in den Briefkasten geworfen oder per Mail an vorstand@le-volleys.de geschickt wurden, werden bei der Auswahl berücksichtigt. Wir schicken euch eine Eingangsbestätigung an die angegebene E-Mailadresse, damit ihr sicher gehen könnt, dass alles bei uns angekommen ist.

Der Vereinsvorstand nimmt im Anschluss die Auswahl vor. Berücksichtigt werden dabei das optische Erscheinungsbild des Designs, die Einhaltung der allgemeinen Designvorgaben sowie die Umsetzbarkeit. Der Vorstand begründet seine Auswahl und macht diese – gemeinsam mit den Gewinner-Design - öffentlich. Mit der Teilnahme an der Aktion erklärt ihr euch bereit, dass euer Name und euer etwaiger Siegerentwurf veröffentlicht und wir das Design der L.E. Volleys-Trikots uneingeschränkt verwendet werden kann. Der Vorstand hält sich außerdem das Recht vor, ggf. kleinere Änderungen im Design vorzunehmen, jedoch nur um die Umsetzbarkeit zu verbessern oder zu gewährleisten.

Teilnehmen können alle Interessierten, d.h. es erfolgt keine Einschränkung auf Vereinsmitglieder. Wir sind mega gespannt, was in euch steckt und welche Designs am Ende bei uns landen. Mach das L.E. Volleys-Trikot zu deinem Trikot!

Bei weiteren Fragen wendet ihr euch bitte an katja.weisse@le-volleys.de

 

Beflügelt ins nächste Heimspiel – Mitglieder freier Eintritt

Beflügelt ins nächste Heimspiel - Mitglieder mit freiem Eintritt

421830383_18255327883227282_8654338717527814332_n

Die L.E. Volleys haben am vergangenen Wochenende für eine echte Überraschung gesorgt: mit einem hart umkämpften 3:2-Tiebreak-Erfolg haben sie dem aktuellen Tabellenführer VC Eltmann die zweite Niederlage der laufenden Saison zugefügt. Und dies lag vor allem am fehlerfreien und druckvollen Auftreten der Leipziger und weniger an einem etwaigen Unvermögen der Eltmanner.

Dieses Aufbegehren gegenüber favorisierten Gegnern wird auch am kommenden Sonntag notwendig sein, wenn sich der TV Bühl von der französischen Grenze aufmacht, in Leipzig auf Punktejagd zu gehen. Die Bisons aus Bühl können aufgrund der aktuellen Tabellensituation nach eigener Aussage befreit aufspielen und mit Spaß und großem Spieleifer in die Partie reingehen. Perfekte Voraussetzungen also für einen offenen Schlagabtausch auf gutem Zweitliganiveau.

Im Hinspiel waren Leipzigs Gesichter besonders lang: mit drei 0:3-Niederlagen gegen Schwaig, Eltmann und dann zuletzt Bühl ist man mehr als ausbaufähig in die Saison gestartet. Danach nahm der L.E. Volleys-Express so langsam an Fahrt auf und weist aktuell mit sieben Siegen aus 14 Spielen eine ausgeglichene Bilanz auf. Auch bei den knappen Niederlagen gegen die Top-Teams Gotha und Schwaig konnte man zumindest immer punkten.

Die Brüderstraße hat in der jüngsten Vergangenheit schon oft bewiesen, dass sie das Zünglein an der Waage sein kann. Um den ganzen noch einen Push zu geben, haben L.E. Volleys-Vereinsmitglieder zum Spiel gegen den TV Bühl freien Eintritt.

Robert Karl bringt zukünftig die Brüderhalle zum Beben

Robert Karl bringt zukünftig die Brüderhalle zum beben

IMG_3963

Die Gegner des GSVE Delitzsch e.V. können aufatmen – der Punktegarant und Partycrasher Robert Karl wird in den kommenden Partien gegen die Nordsachsen nicht mehr für lange Gesichter in den eigenen Reihen sorgen. Der 33-jährige hängt jedoch nicht etwa seine Volleyballschuhe an den Nagel, sondern tauscht seine bisherigen Treter gegen ein neues Modell des Sportartikel-Händlers unseres Vertrauens aus und geht für die L.E. Volleys an den Start - die Karlsche Blockparty geht also im Leipziger Trikot weiter!

Für den Mittelblocker schließt sich damit mehrfach der Kreis, denn er trifft am Leipziger Volleyballkomplex Leplay-Brüderstraße nicht nur auf seinen ehemaligen Verein, bei dem er vor seinem Wechsel nach Delitzsch vor über 10 Jahren aktiv war, sondern ebenso mit Chefcoach Jan Pretscheck auf seinen ehemaligen Dresdner Jugendtrainer, mit dem er mehrfach Deutscher Meister in der Jugend wurde. Pretscheck freut sich sehr, seinen ehemaligen Schützling wieder trainieren zu können: „Ich habe seine Entwicklung natürlich weiterverfolgt und mich über seine Dominanz auf der Mittelblockposition gefreut. Ich bin froh, dass wir in der kommenden Saison auf der gleichen Seite des Netzes stehen.“

Die Leipziger Volleyballfans können sich auf viele Emotionen, Leidenschaft und sehenswerte Aktionen freuen – Robert Karl wird zurecht seit mehreren Jahren als einer der Besten auf seiner Position in der 2. Volleyball Bundesliga Süd gehandelt.

Neue Saison – neuer Sponsor

Neue Saison - neuer Sponsor

2023_Scheffler Trikotsponsor

Nachdem die L.E. Volleys die gute Nachricht über Ihren Aufstieg in die 2. Volleyball Bundesliga erhalten haben, gab es gleich zwei weitere gute Nachricht aus dem Kreis der Sponsoren!

Die L.E. Volleys konnten mit der H&U Scheffler GmbH einen Trikotsponsor gewinnen. Bei der H&U Scheffler GmbH handelt es sich Full Service Provider für die Oberflächenveredlung von Kleinteilen. Über Kantenverrundung, polierte Edelstahloberflächen, färben von Polyamid Werkstücken, Lagerhaltung, Konfektionierung und Versand bietet sie alles aus einer Hand an.

Besonderer Dank gilt an die Stelle auch bei unserem bisherigen Trikotsponsor der EAD Leipzig GmbH, welche die Vertragshandlung aktiv unterstützt hat und den L.E. Volleys weiterhin im selben Umfang unterstützen wird. Zukünftig zeichnet das Logo der EAD Leipzig GmbH die Hosen sowie das Einspiel-Shirt unserer Spieler.

Ebenfalls aus dem Kreis der Sponsoren kommt die zweite gute Nachricht: Die Im Angebot OHG wird in der kommenden Saison zu den Hauptsponsoren gehören. Dabei baut der Lebensmitteleinzelhändler mit Filialen in Leipzig, Oschatz, Bernburg, Grimma, Eilenburg und Lichtenstein sein Engagement aus.

„Die positiven Nachrichten aus dem Kreis der Sponsoren geben uns Planungssicherheit für die kommende Saison und bestätigen uns mit dem Lizenzantrag zur 2. Volleyball Bundesliga unser ersten Herrenmannschaft, den richtigen Weg für die kommende Saison eingeschlagen zu haben“, freuen sich die Vorstandsmitglieder Martin Ivenz und Thomas Nicklisch.

Kontakt:

H&U Scheffler GmbH

Gewerbeviertel 17
04420 Markranstädt

Foto (v.l.n.r.): Stefan Laskowski (Geschäftsführer H&U Scheffler GmbH & Im Angebot OHG), Thomas Nicklisch (Vorstandsmitglied L.E. Volleys e.V), Patrick Lüdtke (Geschäftsführer Im Angebot OHG)

Ticketinfo für 3. Liga

Ticketinfo für die 3. Liga

saalplan

Ticketinfos - Saison 2022/2023

Nachfolgend erhaltet ihr alle Infos zu den Tickets, Saisonkarten und was sonst noch so wichtig ist in der kommenden Saison!

Spielmodus

Der Spielmodus in der Dritten Liga Ost sieht eine Trennung der Liga in zwei Vorrundenstaffeln vor. Von September bis Dezember 2022 werden demnach unter den sieben Mannschaften unserer Vorrundenstaffel (L.E. Volleys, Oelsnitz, Marktredwitz, VC DJK München, Eltmann, Zirndorf und Eibelstadt) die Teilnehmer einer Aufstiegs- und Abstiegsrunde ermittelt - diese Spieltermine (12 Spiele, davon 6 Heimspiele) stehen bereits fest.

An die Vorrundenspiele schließt sich die im Januar 2023 beginnende Playoff-Runde gegen die besten der zweiten Vorrundenstaffel an, in der dann der Meister bzw. der potentielle Aufsteiger in die 2. Volleyball Bundesliga ermittelt wird und wir dabei unbedingt eine entscheidende Rolle spielen wollen. Die Termine für die Playoffs stehen derzeit noch nicht fest.

Sitzplätze - Blöcke
Es wird in der kommenden Saison keine sitzplatzbezogenen Tagestickets mehr geben. Für Saisonkarteninhaber wird jeweils die letzte obere Reihe in den jeweiligen Blöcken reserviert.

Mitglieder-Special
Wir wollen unsere Heimspiele in der Brüderstraße wieder zum optimalen Treffpunkt der Vereinsmitglieder werden lassen. Damit das gemeinsame Volleyballerlebnis am Samstagabend oder Sonntagnachmittag nicht am Finanziellen scheitert, können in der Saison 2022/2023 alle Vereinsmitglieder (Mitgliedsausweis nicht vergessen!) im Fanblock F für 2 EUR pro Ticket Platz nehmen.

Saisonkarten
Die Anzahl der Heimspiele hat sich im Vergleich zur Bundesligasaison aufgrund des derzeitigen Spielmodus deutlich reduziert.

9 für 6! - heißt das Motto bei unseren Dauerkarten! Für den Preis von sechs Tagestickets erhaltet ihr eine Saison-Dauerkarte, sodass ihr in den Genuss von neun Heimspielen kommt!

Bei Interesse an einer Dauerkarte wendet euch bitte per Mail an katja.weisse@le-volleys.de (bitte Namen und gewünschten Block angeben).

Hier die einzelnen Preise für die Saisonkarten im Überblick:

Vollzahler    Ermäßigte

Block D, E                  60 EUR        48 EUR
Block C, F                  36 EUR        24 EUR
Block F (Mitglieder)      12 EUR
Block A, B, G, H           24 EUR        12 EUR
VIP                            180 EUR

Tagestickets
Die Tagestickets erhaltet ihr an der Ticketkasse am Spieltag. Der Ticketcounter öffnet in der Regel eine Stunde vor Spielbeginn, bei Top-Spielen ggf. früher (informiert euch über unsere Website/ Social Media-Kanäle).

Für die Tagestickets gelten folgende Preise:

Vollzahler     Ermäßigte

Block D, E                   10 EUR          8 EUR
Block C, F                    6 EUR           4 EUR
Block F (Mitglieder)        2 EUR
Block A, B, G, H            4 EUR            2 EUR
VIP 30 EUR

LEIPZIGER VORTEIL
Mit der Leipziger App der L-Gruppe könnt ihre beim Kauf von bis zu 4 Tagestickets bei allen Heimspielen 20 % sparen.

Für alle Karten gilt:
Für die Ermäßigung berechtigt sind Kinder bis 6 Jahre, Schüler, Azubis, Studenten, Rentner, LeipzigPass-Inhaber, Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer (eine Begleitperson frei). Bitte den Nachweis für die Ermäßigung beim Ticketkauf bzw. beim Einlass vorzeigen.

Vor und im Block F postieren sich in der Regel lautstarke Fans und Trommler. Bei Bedarf wird der Block C als Gästefanblock geführt.
In den anderen Blöcken ist das Trommeln aus Rücksicht auf andere Zuschauer nicht gestattet. Ausnahmen jederzeit möglich.

Die Heimspiele unserer weiteren Mannschaften sind in der Regel kostenfrei.

L.E. Volleys sind Sportbotschafter der “So geht Sächsisch” Kampagne

L.E. Volleys sind Sportbotschafter der "so geht sächsisch" Kampagne

IMG_8616
IMG_8615

Neben der Unterstützung unserer treuen Partner und Sponsoren, freuen sich die L.E. Volleys auch in der kommenden Saison wieder Teil der #𝚜𝚘𝚐𝚎𝚑𝚝𝚜𝚊̈𝚌𝚑𝚜𝚒𝚜𝚌𝚑 Kampagne des Freistaates Sachsen zu sein.

„Der Zuspruch der Vereine ist auch in diesem Jahr absolut beeindruckend“, erklärt Ministerpräsident Michael Kretschmer. „Die rege Beteiligung zeigt eindrucksvoll, wie engagiert die Sportbegeisterten im Freistaat sind und wie wichtig eine derartige Unterstützung der sächsischen Vereinslandschaft nach wie vor ist. Daher haben wir uns entschieden, unter den 333 ausgezeichneten Vereinen in diesem Jahr erstmals drei Publikumslieblinge zu küren.“

👉🏼 𝐇𝐈𝐄𝐑 𝐒𝐄𝐈𝐃 𝐈𝐇𝐑 𝐆𝐄𝐅𝐑𝐀𝐆𝐓! Wir würden uns freuen, wenn ihr unter dem folgenden Link für die L.E. Volleys stimmt. 😊 Vielen Dank dafür! 💙🤍

Foto: Klaus Trotter

Paul Howorka übernimmt das Amt des Leipziger Landesstützpunkttrainers

Paul Howorka übernimmt das Amt des Leipziger Landesstützpunkttrainers

g

Die L.E. Volleys können ein neues Gesicht an der Spitze des Landesstützpunktes Volleyball männlich präsentieren – Paul Howorka, Bachelor-Absolvent (Sportwissenschaften) der Uni Leipzig hat am 01. Juni 2022 die sportlichen Geschicke am Leipziger Landesstützpunkt (LSP) übernommen.

Der 24-jährige Kölner tritt damit die Nachfolge des aus dem Verein ausgeschiedenen, bisherigen LSP-Trainers Christoph Rascher an. Rascher hatte demnach nicht nur das Amt des Bundesligacoachs inne, sondern kümmerte sich darüber hinaus auch noch um die erfolgreiche Weiterentwicklung der Youngstars am Leipziger Landesstützpunkt – eine ziemliche Herkulesaufgabe, diese beiden - für sich genommen bereits sehr umfangreichen - Aufgabengebiete in Personalunion zu stemmen. Deshalb haben sich die Vereinsverantwortlichen dazu entschlossen, zukünftig beide Posten personell voneinander zu trennen um so die jeweilige Arbeitslast zu reduzieren und eine durchgängige Qualität und vollumfängliche Bewältigung der Aufgaben zu gewährleisten.

Teammanager Axel Roscher hatte demnach den richtigen Riecher, als er den talentierten Mittelblocker auf die vakante Stelle im Verein ansprach. „Ich habe gerade meine Bachelorarbeit hinter mich gebracht, da kam das Angebot des Vereins gerade recht“, freut sich Paul Howorka auf seine erste Anstellung als Trainer. Als ehrenamtlicher Übungsleiter hat er bisher die jüngeren Talente der L.E. Volleys angeleitet, nun nimmt er zukünftig die fortgeschrittenen Nachwuchssportler unter seine Fittiche: „Ich freue mich sehr darauf, mit den ambitionierten LSP-Spielern und den anderen Trainern im Verein noch intensiver zusammenzuarbeiten“.

Paul Howorka selbst legte als Spieler einen astreinen Blitzstart bei den L.E. Volleys hin. In der Saison 2018/2019 zockte er noch mit diversen, junggebliebenen Volley-Stars für Turbine Leipzig in der Bezirksliga Leipzig bevor er auf Empfehlung des Spielertrainers Sven Heimpold zu den L.E. Volleys in die Leplaystraße wechselte. Danach nahm das Kuriosum seinen Lauf: eigentlich wollte er zunächst im Regionalligateam Fuß fassen, welches jedoch aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen lange Zeit nicht trainieren und spielen konnte. Die 2. Volleyball Bundesliga zog ihre Saison jedoch unter strengen Hygieneauflagen durch. Und es kam, was irgendwann kommen musste: auch im Leipziger Bundesliga-Team machte sich Corona breit – für das letzte Saisonspiel 2020/2021 standen gerade einmal 3,5 Kaderspieler zur Verfügung. Paul Howorka sprang nach monatelanger Volleyballabstinenz ein, machte gefühlt das Spiel seines Lebens und siegte mit dem Leipziger Rumpfteam gegen die damaligen Meisterschaftsaspiranten aus Karlsruhe.

An Howorkas Geschichte lässt sich außerdem eines der erklärten Ziele für die zukünftige Arbeit am LSP gut verdeutlichen: „wir wollen die mitunter zufällige Durchlässigkeit durch eine zielgerichtete im Verein ersetzen, d.h. die jungen Spieler sollen bereits frühzeitig spüren, dass ihnen bei ansprechender Entwicklung alle Tore und Türen zu den höheren Liga-Mannschaften offen stehen. Die jungen Talente sollen von Grund auf vermittelt bekommen, dass die erste Männermannschaft über kurz oder lang in greifbarer Nähe ist, auch wenn wir den Wiederaufstieg in die Bundesliga geschafft haben“, erklärt Team Manager Axel Roscher die Marschroute für die kommenden Jahre.

Unterstützung erhält der neue LSP-Trainer dabei vom ehemaligen, langjährigen Volleys-Spieler Hannes Höpfner. Der 38-Jährige wird am LSP vor allem im administrativen Bereich ehrenamtlich tätig sein und u.a. die Kommunikation und Zusammenarbeit der einzelnen Vereinsmannschaften koordinieren. Auch die Reaktivierung des „Ehemaligen“-Netzwerkes steht auf Höpfners To-do-Liste.

Wir wünschen Paul und Hannes maximale Erfolge und viel Freude in der täglichen Arbeit mit unseren Nachwuchstalenten!

Foto: Chris Warsawski

U15-Mädchen mit Dreifacherfolg bei Bezirksmeisterschaft 2021/2022

U15-Mädchen mit Dreifacherfolg bei Bezirksmeisterschaft 2021/2022

cgnhgn
bshftzhzhhhhh
etgrhrheh

Am vergangenen Sonntag, den 27.03.2022, fuhren 17 Mädchen und 4 Betreuer zur Bezirksmeisterschaft nach Mockrehna. Aufgeteilt in 3 Mannschaften kämpften die Nachwuchsschmetterlinge gemeinsam mit Lok Engelsdorf und Sportfreunde DVS um die Medaillen und die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft.

Dies gelangen den Mädchen der Jahrgänge 2008/2009 auch recht eindrucksvoll. Die 1. Mannschaft (Henriette, Florentine, Pauline, Ella, Emma, Liselotte) und die 2. Mannschaft (Cheyenne, Ylva, Helene, Ida, Johanna R.) konnten die Spiele gegen Sportfreunde DVS, Lok Engelsdorf und L.E. Volleys III souverän mit 2:0 gewinnen. Im vereinsinternen Duell um die Meisterschaft musste sogar der 3. Satz entscheiden, in dem sich die 1. Mannschaft durchsetzte.

Das letzte Spiel des Tages war auch das spannendste. L.E. Volleys III (Luisa, Freda, Mia, Neela, Johanna S., Velvet) und Lok Engelsdorf hatten jeweils deutlich gegen die Sportfreunde DVS gewonnen und somit kämpften sie nun um den Bronzerang. Den 1. Satz entschieden die Volleys für sich (25:22), im 2. Hand behielten die Engelsdorferinnen die Oberhand (20:25). Der Tie-Break war superumkämpft und bis zum 11:11 ausgelichen, doch schließlich hatten die Engelsdorferinnen 2 Matchbälle (12:14). Angefeuert von ihre Vereinskameradinnen und einigen mitgereisten Eltern schafften die Mädels mit eiserenen Nerven den Ausgleich und verwandelten schließlich ihren 1. Matchball zum umjubelten Sieg.

Freudentränen und Jubelgeschrei sowie eine Traube aus 17 feiernden Mädchen waren die Folge. Am Anfang des Turniertages hatten wir sicher gehofft, den Doppelsieg vom Oktober 2021 zu wiederholen, dass die Mädels aber alle mit einer Medaille um den Hals wieder nach Hause fahren, war nicht selbstverständlich, aber absolut verdient. Zur besten Spielerin des Turniers wurde Johanna R. aus unserer 2. Mannschaft gewählt. Nun heißt es volle Kraft im Training, um bei der Sachsenmeisterschaft am 10.04.2022 wieder erfolgreich aufzuspielen.

Herzlichen Dank dem Ausrichter Sportfreunde DVS für die gelungene Veranstaltung und den mitgereisten Trainern Marcel, Henry, Matthias und Jonna sowie allen Eltern, die unsere Mädchen unterstützten.

Foto: Marcel & Henry